#here2play Referate & Podium – Kulturfabrik Kofmehl
#here2play Referate & Podium
- Halle

#here2play Referate & Podium

Hochkarätige Referate und Podien zum Thema Frauenfussball sowie Diskriminierung

Der 11. Oktober ist der «UN International Day of the Girl Child». In Solothurn findet zu diesem Anlass erstmalig der Weltmädchenfussballtag statt, um eine breite Bevölkerungsschicht auf die Situation vieler benachteiligter und diskriminierter Mädchen auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen. Das Leitmotiv des Weltmädchenfussballtages formuliert das «Face of the event»: Permi Jhooti, die indischstämmige Fussballerin, die in England den Sprung in den professionellen Fussball schaffte, Vorbild für den Welterfolgs-Kinofilm «Bend it like Beckham» war und heute als Künstlerin in Basel lebt: «Sport verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft. Fussball als Integrationsfaktor – Fussball auch für Frauen und Mädchen.»

Am Nachmittag des 11. Oktober 2020 finden in der Kulturfabrik Kofmehl verschiedene Impulsreferate, Interviews und Podiumsgespräche zum Tagesthema «Frauenfussball und Diskriminierung» statt, für die Viola Amherd (Bundesrätin und Vorsteherin des VBS), Dr. Ellen Ringier (Verlegerin und Stiftungsratspräsidentin), Permi Jhooti (Face of the event, Künstlerin und Ex-Fussballerin), Sarah Akanji (Fussballerin und Zürcher Kantonsrätin), Tatjana Haenni (Direktorin Frauenfussball Schweizerischer Fussballverband SFV) sowie Dominique Blanc (Präsident Schweizerischer Fussballverband SFV) ihre Teilnahme zugesagt haben. Die Moderation erfolgt durch Frauenfussballexpertin Seraina Degen von der SRF-Sportredaktion.

Weitere Informationen zum ganzen Anlass und welche Attraktionen an diesem Tag sonst noch stattfinden sehen Sie auf www.here2play.ch.

Die Reservation für den Nachmittagsevent #here2play Referate & Podium gilt nicht für das anschliessende #here2play Konzert. Für das Konzert müssen zusätzlich Tickets gekauft werden.

Bestuhlter Anlass, freie Platzwahl.

Presse- infos

Pressebild