Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi – Kulturfabrik Kofmehl
Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi
- Halle

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi DE

Zum ersten Mal im Kofmehl

 Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi sind nach “Expedition ins O” von 2013 mit ihrem  zweiten Band-Studioalbum zurück und es geht darauf laut Peng “wieder um bestimmte Dinge (und auch Gefühle).” Neben den Tentakel-typischen Sujets wie  Wahnsinn, Erleuchtung oder skurrile Monster, wird auf “Das Nullte Kapitel” unter anderem die Kreiszahl Pi auseinander klamüsert, mit rasierten Igeln in einer irren Traumreise durch Spiegelkabinette gejagt oder die Menschheit nach und nach vom marodierenden Planeten gefegt.  Surrealer Text trifft  beschwippste Mitsing-Refrains, Metaebene trifft heimliches Augenzwinkern. Erstmals im Themen-Angebot: die klassische Liebes-Schmonzette. Produziert und aufgenommen wurde erneut im bandeigenen Berliner Studio, zusammen mit dem langjährigen Toningenieur der Band  Jens Güttes.
Galten die Tentakel mit ihrem  musikalischen Kuriositätenkabinett aus Bürsten, Töpfen, Fahradklingeln, Betonkübeln, brummelnden Kontrabässen und präparierten Gitarren lange Jahre als die HipHop-Band mit den baufälligsten Instrumenten, haben sich auf der neuen Platte auch ein paar  Synthesizerklänge eingeschlichen, die dem  maroden Charme des Bandsounds eine  abgespacte Note geben. Ordentlich rumpeln tut es natürlich nach wie vor. Gerumpelt hat es auch ordentlich bei ihrer letzten Show im Mai im ausverkauften Dynamo. Im Dezember kehren sie zurück und spielen live im Kofmehl Solothurn!