Hatebreed – Kulturfabrik Kofmehl
Hatebreed
- Halle

Hatebreed US

Support: Lionheart & First Blood

Hatebreed zurück im Kofmehl!

Hatebreed
Die Männer um Frontmann und Leader Jamey Jasta gehören zum Hardcore wie kaum eine andere Band. Auch von ihrem bereits siebten Studioalbum “The Concrete Confessional” geht extrem viel Energie aus & ihre Liveauftritte legen Vergleiche zu Sportveranstaltungen nahe. Böse, ehrlich und direkt – eine Hardcore Supermacht.

Lionheart
Nachdem sich Lionheart im 2016 aufgelöst haben, kündigte das kalifornische Hardcore-Outfit letztes Jahr bereits wieder seine Wiedervereinigung an! Die Band hat sich in 12 Jahren vom Hoffnungsträger zur Speerspitze einer neuen Hardcore-Generation gespielt und dann aufgelöst. Zum Glück fehlte Sänger Rob Watson und seinen Jungs aber die Energie ihrer Liveshows zu sehr und ihr Bulldozer aus ultrabösem Beatdown, toughem Hardcore und einer Wand aus Wut nimmt Kurs zurück auf Europa. Bereits am Impericon Festival 2018 im Kofmehl konnten Lionheart beweisen, was sie auf dem Kasten haben – jetzt kommen sie in einem grandiosen Line-Up zurück nach Solothurn.

First Blood
First Blood haben nach einer gefühlten Ewigkeit (knapp 7 Jahre) endlich ihr neues Album „Rules“ rausgehauen. Gangshouts, Moshparts und ein mächtig angepisster Carl Schwartz ergeben wahrliche Glücksgefühle bei jedem Durchlauf der neuen Platte. Jetzt kommen die Jungs als Support von Hatebreed in den Rostwürfel Kofmehl!

Für die WM-Fans: In der Raumbar neben der grossen Halle übertragen wir live das WM-Spiel Serbien – Schweiz, das Spiel müsst ihr also nicht ganz verpassen. Und das Beste: Hatebreed betritt die Bühne erst kurz nach dem Spiel um ca. 22:00 Uhr. Alle Infos gibts hier.