Reeto von Gunten – iSee three – Kulturfabrik Kofmehl
Reeto von Gunten – iSee three
- Halle

Reeto von Gunten CH

Reeto von Guntens Revolution des Diaabends

Tausende haben iSee und iSee more gesehen und so die Revolution des Diaabends hautnah miterlebt. Die altehrwürdige Abendunterhaltung ist entstaubt und in der Gegenwart angekommen. 

Reeto von Guntens Diaabende lassen einen Tränen lachen, unerwartete Gedanken spinnen und neue Blickwinkel entdecken. So sind seine auf Klebestreifen notierten und im Alltag platzierten Kommentare etwa – die „Removables“ – zahlreich nachgeahmt und gar Inhalt von Unterrichtseinheiten und Workshops geworden. Oder die Serie „Noked“: Für diese haben sich Passanten „so nackt wie gerade noch ok“ portraitieren und dadurch in ihr Innerstes blicken lassen. Auch diese Bilder haben für Aufsehen gesorgt und bei sowohl Beteiligten wie Publikum einen anhaltenden Eindruck hinterlassen.

Die Feedbacks sprechen für sich:
„Ich habe einen neuen Blick auf meinen Alltag und ihn wieder lieb gewonnen.“
„Ich hätte nie gedacht, dass man an einem Diaabend so herzhaft lachen und sich gleichzeitig so tiefgründige Gedanken machen kann.“„Das ist das Beste, was ich bisher live gesehen habe. Ich komme bestimmt wieder!“

iSee three – Die Perfektion des Diaabends
Nach den Publikumserfolgen iSee und iSee more erfolgt nun Reeto von Guntens neustes Programm iSee three – die dritte Staffel sozusagen. Diese verschmilzt Pop und Kunst und setzt sich hohe Ziele: Ihre Tagline lautet denn auch „Die Perfektion des Diaabends“. Auf die Unmöglichkeit dieses Vorsatzes angesprochen, meint der Künstler: „Erst wer nach dem Unmöglichen strebt, kann Unglaubliches möglich machen.”

Seit knapp zwei Jahren arbeitet Reeto von Gunten nun an diesem Vorhaben. Wer bei den neusten Projekten mitgemacht oder erste Bilder und Texte zu iSee three gesehen hat, teilt seine Begeisterung und fühlt die gespannte Erwartung förmlich mit. Seine Neugier und Leidenschaft sind ansteckend und lassen Vorfreude auf diesen neusten Streich aufkommen.

Ob er die angestrebte Perfektion des Diaabends erreichen wird, bleibt abzuwarten. Doch eines ist bereits jetzt klar: Wieder wird grosse Kleinkunst erschaffen, die uns nachhaltig berührt und bewegt.

Bestuhlt, freie Sitzwahl.

Partner: Atelieer